Picasa zur kostenlosen Bildbearbeitung!

Geschrieben von Andreas Finger, September 2007

Was ist Picasa?

Picasa ist ein kostenloses Programm von Google um Digitalfotos zu bearbeiten und zu verwalten.

Was kann Picasa?

Picasa ist dann sehr nützlich, wenn ohne großen Aufwand kleine Korrekturen an Fotos vorgenommen werden sollen.
Picasa kann aber noch mehr: es eignet sich hervorragend dazu, auch große Mengen von Digitalfotos übersichtlich zu verwalten.

Das alles kann in leicht verständlichen Menüs mit wenigen Mausklicks erfolgen.

Snapfish (ehem. Pixaco)
- Anzeige -


Wie installiere ich Picasa?

Picasa kann kostenlos von Google heruntergeladen werden

  1. Auf die Download-Seite gehen und dort auf "Picasa jetzt herunterladen" klicken
  2. Die heruntergeladene Installations-Datei startest Du durch einen Doppelklick.
  3. Picasa installiert sich automatisch und startet dann nach der Installation.
  4. Beim ersten Start fragt Picasa nach, ob es alle Ordner nach Bildern durchsuchen soll - bestätige dies und warte einige Minuten, bis Picasa damit fertig ist.

Picasa - die Oberfläche

Original

1. Obere Buttons



2. Linke Spalte



3. Hauptfenster



4. Unterer Teil




Foto-Bildbearbeitung

Um zu demonstrieren, wie leicht die Bildbearbeitung mit Picasa ist, folgen drei kleine Anleitungen:

1. Auf gut Glück!

Die einfachste Möglichkeit mit Picasa Bilder zu bearbeiten, ist die Funktion "Auf gut Glück!". Picasa versucht selbstständig zu erkennen, welche Farbanpassungen und Kontraständerungen das Bild verbessern könnten. Besonders erfolgsversprechend ist dies bei Bildern die einen geringen Kontrastumfang aufweisen - weil sie z.B. an einem diesigen Tag aufgenommen wurden.


Einfach in der Bibliothek das zu verbessernde Foto per Doppelklick auswählen und einmal den Button Auf gut Glück! klicken!
Wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, lässt sich dieser Schritt - wie alle anderen - unten links Rückgängig machen!

Original
vorher
Original
nachher

2. Schiefe Ausrichtung korrigieren

Die schönsten Panoramafotos werden manchmal dadurch verunziert, dass der Horizont nicht ganz waagerecht ist. Doch dank Picasa lässt sich auch dieser Makel leicht beheben. Einfach das "schiefe" Bild in der Bibliothek per Doppelclick auswählen - und dann im Bearbeitungsmodus den Button Ausrichtung anklicken:


Anschliessend mit dem Schieberegler das Foto in die gewünschte Neigung bringen.
In unserem Beispiel wird ein (sehr) schiefes Digitalfoto so gedreht, dass der Horizont waagerecht liegt:

Original
schief
Original
gerade

3. Effekte anwenden

Mit Picasa lassen sich auch ausgefeilte Effekte auf Fotos anwenden. Dazu wieder ein Foto in der Übersicht per Doppelklick auswählen, dann oben links den Reiter Effekte anklicken und einen der 12 Effekte wählen.

Original
Effekte-Menu


Funktionen für Fortgeschrittene

Bildverwaltung

Mit Picasa kann endlich Ordnung in die Urlaubsfotos gebracht werden, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben.
Die Bilder können dazu einfach einem (oder mehreren) Alben zugeordnet werden - ähnlich den Playlists in einem Musikprogramm.
Diese Funktion unterscheidet Picasa von den meisten anderen Bildbearbeitungsprogrammen.

Weitere Möglichkeiten, die Picasa bietet, umfassen:


Um zu erfahren, wie man Alben erstellen, oder die vielfältigen weiteren Funktionen Picasas nutzen kann, benutzt ihr am besten die Picasa-Hilfe, denn das würde den Rahmen dieser kleinen Einführung sprengen.



Viel Spaß beim Ausprobieren!

Preisvergleich
Wählen Sie Anzahl der Bilder und das Format.
auf

Diese Abfrage auf Deiner Website? Siehe Webmaster !
Aktuelle Sonderangebote anzeigen
 Google-Anzeigen