Test: Tools zum Rote Augen entfernen

Geschrieben und getestet von Janis Berneker, Mai 2004

Jeder von uns kennt das Problem. Es war an einem Familienfest, einer Geburtstagsfeier eines Freundes oder bei einer Theatervorstellung der Tochter, wo Du mit Deiner Kamera fleissig Fotos gemacht hast. Einige Wochen später, als die entwickelten Fotos endlich bei Dir eintrafen, die Ernüchterung: alle Personen haben rote Augen!

Wir haben verschiedene Programme getestet und für die beiden besten eine Anleitung zum Rote-Augen-Entfernen geschrieben. Ausserdem gibt es einen Forenbeitrag, in dem ihr das von euch verwendete Tool testen und das Ergebnis präsentieren könnt.

Original
Dies ist das Testbild, welches wir verwendet haben.

Warum entstehen rote Augen überhaupt?
Rote Augen entstehen, wenn Personen oder Tiere in einer relativ dunklen Umgebung mit Blitz fotografiert werden. Der Grund ist das Licht des Blitzes, welches von der Netzhaut zurück ins Objektiv reflektiert wird. Dabei gilt: Je näher der Blitz am Objektiv beziehungsweise je kleiner der Winkel Blitz-Auge-Objektiv, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit rote Augen auf dem Foto zu haben. Ein weiteres Kriterium ist wie weit die Pupille geöffnet ist. Denn ist die Pupille sehr weit geöffnet, ist der reflektierte Lichtkegel um einiges grösser als wenn die Pupille geschlossen ist.
Es gibt zwei Möglichkeiten rote Augen schon während der Aufnahme verhindert werden können: Die erste Variante ist einen Vorblitz zu aktivieren. Dieser Vorblitz führt dazu, dass die Pupille bei der eigentlichen Aufnahme geschlossen ist, so dass das Licht nicht mehr ins Objektiv reflektiert wird. Die zweite Möglichkeit ist, den Winkel zwischen dem Blitz-Auge-Objektiv zu vergrössern. Man kann dazu entweder den Blitz weiter entfernt vom Objektiv aufstellen oder bei einem fixen Blitz näher an die Person gehen.

Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass man auf seinen Fotos diese störenden roten Augen findet. Seit dem digitalen Zeitalter lassen sich diese aber relativ einfach lösen.

Doch welches Programm entfernt rote Augen am besten?
Diese Frage soll in diesem Artikel geklärt werden.

Damit auch alle Leser (zumindest die Windows-Benutzer) die einzelnen Programme verwenden können, hab wir uns auf kostenlose Programme beschränkt, wobei wir Plugins für Programme wie Photoshop ausgeschlossen haben. Ausserdem müssen die einzelnen Programme auch im Internet erhältlich sein, ältere Versionen von kostenpflichtigen Programmen auf PC-Heft-CDs scheiden somit auch aus.

Um diese Programme zu finden und auch eure Favoriten zu testen, haben wir euch dazu aufgefordert, im Forum eure Vorschläge zu posten. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei denen bedanken, die sich beteiligt haben! Unter anderem mit eurer Hilfe haben wir 8 kostenlose Programme gefunden, mit welchen man rote Augen einfach entfernen beziehungsweise reduzieren kann.

1. Platz: Image Analyzer 1.20.2

http://meesoft.logicnet.dk/Analyzer

Der Image Analyzer ist ein kostenloses Grafiktool, mit vielen kleinen Funktionen um noch mehr aus einem Bild heraus zu holen. Das Programm ist englisch, aber es lässt sich ein deutsches Sprachpaket herunterladen.

Das Programm ist zwar auf den ersten Blick ein wenig unübersichtlich, aber rote Augen lassen sich damit relativ einfach entfernen: Man muss nur ein Auge markieren und "Alt+E" drücken und schon verschwindet die rote Farbe ganz automatisch.

Bei Vergrösserung des Bildes fällt um die Pupille ein leicht rot-violetter Rand auf, welcher aber bei Originalgrösse überhaupt nicht auffällt. Die korrigierten Pupillen sehen nach der Korrektur immer noch natürlich aus, wobei die linke Pupille noch etwas dunkler sein dürfte.

ImageAnalyzer

 

1. Platz: cPicture LE 1.2.5

http://www.cpicture.de

cPicture LE ist Programm, welches im Vergleich zum Testsieger sehr ansprechend aussieht. Es ist ebenfalls auf Deutsch erhältlich und benötigt keine Installation. Das heisst man kann das Programm ohne Bedenken ausprobieren und muss sich keine Sorgen um sein System machen. Das Programm besitzt ebenfalls viele praktische Funktionen für den einfachen Digitalfotografen.

Rote Augen lassen sich auch sehr einfach damit entfernen. Dazu kann man sogar die Intensität variieren, so dass man wählen kann zwischen einer Pupille mit leicht grauem Schimmer oder einer pechschwarzen Pupille. So erreicht man immer sehr gute Ergebnisse. Das einzige Manko gegenüber dem Testsieger ist, dass der Pupillenrand pixeliger ist. Das kann je nach Motiv und Vergrösserungsstufe störend auffallen oder unnatürlich wirken. Leider kann man das Bild aber nicht vergrössern während man die roten Augen entfernt, was die korrekte Auswahl der Augen ein wenig erschwert.

*UPDATE: Wie uns der Entwickler von cPicture mitteilte, lassen sich mit einem Plugin auch PNG, TIF und RAWs öffnen. Das Plugin ist ebenfalls kostenlos auf der cPicture-Homepage erhältlich. Damit verbessert sich cPicture LE um einen Rang und teilt sich zusammen mit dem ImageAnalyzer den ersten Platz.

cPicture LE

 

3. Platz: RedEye 1.5

http://www.jdmcox.com

RedEye ist ein sehr einfaches Programm, welches nur rote Augen entfernen kann. Es wurde von einem pensionierten Piloten geschrieben, welcher noch viele andere kleine Progrämmchen geschrieben hat. Du findest diese ebenfalls auf seiner Seite.

Da das Progrämmchen wie gesagt nur diese eine Funktion besitzt, lassen sich damit rote Augen sehr einfach entfernen, obwohl es englisch ist.

Wie auch cPicture LE kann man die Stärke der Reduktion verändern. Im Test erzielte ich aber meistens mit der Einstellung "0" das beste Ergebnis. Denn anders als bei cPicture wird nicht die Helligkeit der Pupille variiert, sondern der Rotschimmer.

RedEye

 

4. Platz: Irfanview 3.90

http://www.irfanview.com

Irfanview ist eines der bekanntesten Grafikbetrachter. Zusätzlich bietet das Tool jede Menge Funktionen und kennt fast jedes Grafikformat. Natürlich darf auch eine Funktion zur Entfernung von roten Augen nicht fehlen.

Wie auch bei den meisten Programmen lassen sich die roten Augen sehr leicht entfernen. Einfach die Augen auswählen und die Funktion aufrufen. Irfanview erkennt dann zwar die Pupille sehr zuverlässig, allerdings werden die Pupillen ein bisschen grau. Ausserdem ist der weisse Schimmer im rechten Auge ein wenig verloren gegangen.

IrfanView

 

5. Platz: Adobe Photoshop Album 2.0 Starter Edition

http://www.adobe.de/products/photoshopalbum/starter.html

"Adobe Photoshop Album 2.0 Starter Edition" - Einen längeren Namen kann man sich für ein Programm fast nicht ausdenken. Und genau so überladen wirkt das Programm. Man muss sich erst regelrecht durch das Programm kämpfen bis man die Funktion zur Entfernung von roten Augen findet.

Das Resultat ist leider enttäuschend. Meistens wird die Pupille nicht gleichmässig schwarz, sondern sie ist in der Mitte dunkel und wird gegen den Rand immer heller. Manchmal fällt dies nicht so auf und dann sieht das Resultat auch recht gut aus, wie beim linken Auge auf unserem Testbild. Meistens sieht es aber aus wie beim rechten Auge, was völlig unnatürlich aussieht.

Adobe Photoshop Album Starter Edition

 

6. Platz: Jasc Paint Shop Photo Album 5 Beta

http://www.jasc.com/community/beta/default.asp?

Nicht viel kürzer ist der Produktname dieses Produkts. Das Programm ist wie das Adobe-Produkt auch ziemlich bunt gestaltet, allerdings meiner Meinung nach sehr viel logischer. Dadurch lässt es sich auch sehr leicht bedienen. Schade nur, dass es nur eine Vorabversion ist. Die Final-Version wird nicht mehr kostenlos sein.

Schade, dass das Programm die roten Augen nur sehr schlecht korrigiert hat. Das Programm hat zwei Arten zur Reduktion von roten Augen; eine voll automatische und eine mit verschiedenen Parameter die verstellt werden können. Im Testbild erzielte ich das beste Resultat mit der Automatik. Im Test konnte ich auch nicht immer die Auswirkungen der einzelnen Einstellungen der manuellen "Roten Augen"-Funktion nachvollziehen. Bei beiden Varianten waren aber die Pupillenränder noch ganz deutlich rot. Der Glanz in den Augen ist leider auch verloren gegangen.

Jasc Paint Shop Photo Album 5 Beta

 

7. Platz: PixumUP 1.3

http://www.pixum.de/?act=helpnew&faqid=5090

PixumUP ist das Bestellprogramm von Pixum. Es ist das einzige Bestellprogramm, welches eine Funktion zur Entfernung von roten Augen beinhaltet. Schon auf den ersten Blick sieht man eine Ähnlichkeit mit cPicture, dem Zweitplazierten, denn es ist beinahe gleich gestaltet. Dazu kommt, dass man PixumUP ebenfalls keine Installation benötigt.

Die Bedienung wie bei cPicture relativ einfach. Einfach "Rote Augen"-Funktion aufrufen, Augen auswählen, eventuell noch die Intensität verändern und fertig. Erstaunlicherweise lieferte PixumUP nicht das gleiche Resultat wie cPicture. Die Augen waren nach der Korrektur mit PixumUP sehr hell während cPicture's Resultat schön schwarze Pupillen hatte.

 

8. Platz: Snapfish 1.6.000

http://www.snapfish.com

Snapfish ist ganz deutlich der Verlierer dieses Tests. Es hat zwar eine ansprechende Oberfläche und ist auch ziemlich leicht zu bedienen obwohl es englisch ist, aber rote Augen kann es nur sehr schlecht entfernen.

Das Programm funktioniert folgendermassen: Um rote Augen zu entfernen muss man zuerst mit einer Art Lupe die Augenregion vergrössern und anschliessend auf die Rote Pupille klicken. Das Programm entdeckt dann automatisch die rote Fläche und korrigiert sie. Soviel zu Theorie. In der Praxis erkennt das Programm leider nur Teile der roten Pupille. Der Pupillenrand bleibt aber wie beim Jasc-Produkt rot. Nur sind die Ränder bei diesem Resultat sehr viel pixeliger. Dazu kommt, dass Snapfish nur JPG speichern kann und das nur mit einer hohen Kompression. Das führt zu einem sichtbaren Bildqualitätsverlust.

 

Fazit

Obwohl das Bewerten der einzelnen Programme deutlich schwieriger war als etwa beim Hotpixel-Test, hoffe ich einen Überblick gegeben zu haben.

ImageAnalyzer und cPicture zeigen uns, dass rote Augen auch ganz einfach entfernt werden können auch ohne Geld auszugeben. Erstaunt hat mich vor allem, dass die Produkte von Jasc und Adobe nur auf Platz 5 und 6 kamen, denn eigentlich sollten sie genügend Erfahrungen in der Bildbearbeitung haben um rote Augen gut korrigieren zu können.

Unsere Empfehlung: ImageAnalyzer und cPicture LE!



Preisvergleich
Wählen Sie Anzahl der Bilder und das Format.
auf

Diese Abfrage auf Deiner Website? Siehe Webmaster !
Aktuelle Sonderangebote anzeigen
 Google-Anzeigen