Digitalfotos entwickeln - Bilderdienste vergleichen Home
Logo Pixelkalkulator
 Preisvergleich
Wähle die Anzahl der Bilder und das Format:



auf

Diese Abfrage auf Deiner Website? Siehe Webmaster!
Aktuelle Sonderangebote anzeigen
 Google-Anzeigen

 Suche
Google
Web staging.bessere-bilder.de
Aktuelle Zeit: So, 12.Jul.2020 23:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme bei Bewegungsbildern in Halle mit Neonröhren
BeitragVerfasst: Di, 08.Nov.2005 00:08 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Hallo erstmal,
ich bin seit einigen Jahren Besitzer einer Dimage 7i und war bislang sehr zufrieden. Nun bin ich auf ein Problem gestoßen und hoffe das es nur an meiner Dummheit liegt ;-) :

Problematik:
In einer Halle in der mehrere Leuchtstoffröhren und ein Strahler vor angebracht ist muss ich Bilder von springenden Pferden machen. Egal was ich bislang ausprobiert hatte, ich habe unscharfe Bilder bzw. so "Geisterschatten" mit drauf. Ähnliche Aufnahmen im Freien ergaben keinerlei Probleme.

Ich habe in den Modus "Neonröhren" gewechselt und den Blitz auf "Aufhellen" geschaltet. In der ISO hatte ich auch schon rumprobiert aber meistens dann entweder zu dunkel oder zu verschwommen (durch zu lange Belichtungszeiten) geworden und so wieder auf automatik gestellt.

Ich mache nun sehr viele Photos und bisher hat meine Kamera mich mit den standard Programmen nie im Stich gelassen und deswegen musste ich mich nie richtig mit den Einstellmöglichkeiten auseinander setzen.

Ich danke Euch schon mal für die Hilfe

Gruß
Maxtron


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.Nov.2005 13:28 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Vielleicht kann mir jemand helfen wenn ich euch ein paar Bilder zeige was ich meine:
http://www.reitanlage-vonstein.de/reitpferde.htm
Auf der Folgeseite könnt ihr die Bilder runterladen und vergrößern dann sieht man das Problem denke ich am besten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.Nov.2005 21:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 27.Nov.2004 01:47
Beiträge: 403
Hallo Maxtron,

Maxtron hat geschrieben:
Vielleicht kann mir jemand helfen wenn ich euch ein paar Bilder zeige was ich meine:
http://www.reitanlage-vonstein.de/reitpferde.htm
Auf der Folgeseite könnt ihr die Bilder runterladen und vergrößern dann sieht man das Problem denke ich am besten

Die "großen" Bilder sind immer noch ein wenig klein um genaueres zu sagen. Man sieht einen Schatten an der Wand, ich denke das sind die Geisterschatten die du meinst. Auf den ersten Blick würde ich sagen, das ist von einem Strahler oder Blitz. Der direkte Blitz der Kamera kommt wohl nicht in Frage da der Schatten von schräg oben kommt, höchstens der indirekte Blitz reflektiert von der Decke.

Ausserdem sind Flecken auf den Bildern, das dürften "Sonnenflecken" sein.

Mit "Aufhellen" wirst du beim Blitzen von Bewegungen glaube ich nicht viel weiterkommen, bzw. es ist dann zu erwarten, dass die Bewegung teilweise sichtbar ist, denn die Blende ist offen und der Blitz kommt zur normalen Belichtung hinzu (und dient nur zur Aufhellung).

Um anhand der kleinen Bilder mehr zusagen muss man glaube ich gute Augen, größere Fotos und/oder ein besserer Fotokenner als ich sein, ich bin nur Gelegenheitsfotograf.

Gruß,
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.Nov.2005 09:06 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Hallo Helmut,
erstmal danke für Deine Antwort.
Wenn Du auf der 2. Seite die Bilder herunterlädst (rechte Maustaste) kannst Du die Bilder gut anschauen und vergrößern.

Wie gesagt die Halle wird von Neonröhren Beleutchtet (I=Neonröhre)

------ Wand-------
----- Pferd
--I --- I--- I
--I --- I--- I
--I --- I--- I

----- Ich

--- Strahler Hoch oben (ca. 4 Meter) -

Sobald ich im Freien Fotos mache werden die Konturen scharf (naja ein paar Ausnahmen gibt es schon aber 8 von 10 sind scharf)

Sobald ich in der Halle aufnehme mit der Belechtung und Blitz (oder auch ohne) werden die meisten sehr verschwommen oder aber wie auf den Bildern (vorallem am Kopf schön zu sehen) sind die Konturen verschwommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.Nov.2005 23:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 27.Nov.2004 01:47
Beiträge: 403
Maxtron hat geschrieben:
Hallo Helmut,
erstmal danke für Deine Antwort.
Wenn Du auf der 2. Seite die Bilder herunterlädst (rechte Maustaste) kannst Du die Bilder gut anschauen und vergrößern.

...

Wow jetzt sehe ich es: 14 MB je Bild - Respekt. Das solltest du aber nicht machen: Bilder im .bmp-Format und durch den Browser verkleinern lassen. Da warten die Leute die Modem oder ISDN haben mehrere Minuten (!) um dann schließlich ein kleines Bild zu sehen. Die Bilder also unbedingt mit einem Grafikprogramm verkleinern und dann im JPG- oder PNG-Format ins Web stellen. Bei Bedarf gebe ich dir da gerne Tipps.

Ich werde mir die großen Bilder am Wochenende anschauen, vielleicht kommt mir ja jemand noch zuvor der sich mit Aufnahmen mit Blitz auch wirklich auskennt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11.Nov.2005 01:06 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Hallo Helmut,
das hat schon seine richtigkeit. Wie Du ja gesehen hast habe ich die anderen Bilder alle vorher verkleinert. Nur die auf der "hinteren" Seite sollen so groß sein, damit die interessierten Käufer sich diese herunterladen und dann auch groß ansehen können.
Und die sich so mal kurz Pferde übers Internet anschauen und kaufen sollten auch die 9 euro für DSL haben ;-)

Nochmal einen Überlegungspunkt in die Runde werfen (weiß nicht ob es stimmt, aber die Idee ist bei mir im Kopf gewachsen ... (da sieht man wieder das ich noch viel Platz drinhabe :D )):
Kann es sein, dass die Neonröhren eventuell störend auf das Bild einwirken. Sie sind ca. in 6 - 8 Meter höhe angebracht. Ich dachte da so an verschiedene Strahlungen /Fasen , keine Ahnung. Aber vielleicht hat ja einer mehr Ahnung als ich......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11.Nov.2005 10:30 
Offline
Site Admin

Registriert: Sa, 18.Okt.2003 17:47
Beiträge: 379
Wohnort: Hamburg
Hallo Maxtron,

Ich habe mir dein erstes Bild von Armaggedon jetzt mal genauer angeschaut.

Der Schatten an der Wand kommt denke ich von deinem Strahler - wenn der auf 4 Metern Höhe war, könnte das in etwa hinkommen. Die Hürden werfen ja denselben Schatten wie das Pferd an die Wand.

Wenn ich mir den Kopf ansehe, würde ich tippen dass Helmut bereits die richtige Erklärung hatte: das Pferd scheint hier ja so eine Art "Doppelkinn" zu haben ;-) , also zwei scheinbar scharfe Konturen am Kinn. Das kommt bestimmt durch den Aufhellblitz.
Leicht links oberhalb des Kopfes ist auch noch ein Schatten an der Wand zu sehen - das wird wohl ein leichter Schatten des Blitzes sein...

Um diese Schatten zu verhindern, verwendet man normalerweise ein Licht, dass gezielt den Hintergrund beleuchtet.

Ansonsten würde ich sagen, die Unschärfe ist normale Bewegungsunschärfe.
Vielleicht probierst du es mal mit dem Sportprogramm an deiner Kamera, aber ich denke, um die Unschärfe durch eine kurze Belichtungszeit zu verhindern brauchst du schon einen sehr leistungsfähigen Blitz, der intere wird dafür nicht ausreichen.

Viele Grüsse,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11.Nov.2005 14:27 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Vielen Dank für Deine Antwort.
Das Sportprogramm habe ich bereits eingeschaltet. Wie Du bereits vermutet hast, bringt (zumindest mit dem Blitz) die kürzere Blende nichts.

Was die "Bewegungsverzerrung" angeht, so habe ich diese nur wenn ich im ´künstlichen´Licht fotografiere. Im Tageslicht gibt es diese Probleme nicht.

Ich werde jedoch Deinen Tip vom Beleuchten des Hintergrundes mal aufgreifen und nun einen Strahler zwischen Stangen und Wand stellen und den von unten beleuchten. vielleicht bringt es ja dann den gewünschten Effekt. (hab auch schon mit dem Gedanken gespielt das Pferd einfach festzugipsen :D )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11.Nov.2005 14:35 
Offline
Site Admin

Registriert: Sa, 18.Okt.2003 17:47
Beiträge: 379
Wohnort: Hamburg
Auf jeden Fall hättest du dann scharfe Fotos!
Ob dann allerdings noch jemand auf die Anzeige reagiert:
"Verkaufe festgegipstes Rennpferd"... ;-)

Viel Erfolg,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 12.Nov.2005 13:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 27.Nov.2004 01:47
Beiträge: 403
Hallo Maxtron,
Maxtron hat geschrieben:
Hallo Helmut,
das hat schon seine richtigkeit. Wie Du ja gesehen hast habe ich die anderen Bilder alle vorher verkleinert. Nur die auf der "hinteren" Seite sollen so groß sein, damit die interessierten Käufer sich diese herunterladen und dann auch groß ansehen können. ...

zuerst nochmal zu den Webgrafiken. Ich habe mir die Bilder eben nochmal angeschaut, die großen Grafiken sind ja bereits im JPG-Format und auch nicht allzu groß (und nicht wie zuerst geschrieben im BMP-Format und 14 MB), von daher ist das von der Ladezeit her o.k. Ob die Leute allerdings darauf kommen, die Bilder sich eventuell abzuspeichern und dann in voller Größe anzuschauen, bezweifle ich. Die meisten werden nicht einmal feststellen, dass die Bilder eigentlich viel größer sind. (Manche Webbrowser zeigen zwar ein Symbol an mit dem das Bild einmal kurz vergrößert werden kann, das ist aber nicht Standard).

Zitat:
... Und die sich so mal kurz Pferde übers Internet anschauen und kaufen sollten auch die 9 euro für DSL haben ;-)

... und die Webseite braucht ja auch nicht Blindengerecht zu sein, weil die Blinden eh nicht reiten können. Im Ernst: Wenn möglich sollte man schon schauen, nicht künstliche Barrieren im Internet zu schaffen. Und man weiss nie, wer nicht alles als Käufer in Frage kommt. Vielleicht surft ja ein reicher Scheich deine Webseite von seiner Luxusyacht aus an, wo er nur eine langsame Internetverbindung hat... ;-)

Aber wie oben geschrieben, sind die Bilder ja mit jeweils 0.5 MB noch im Rahmen.

Zitat:
Nochmal einen Überlegungspunkt in die Runde werfen (weiß nicht ob es stimmt, aber die Idee ist bei mir im Kopf gewachsen ... (da sieht man wieder das ich noch viel Platz drinhabe :D )):
Kann es sein, dass die Neonröhren eventuell störend auf das Bild einwirken. Sie sind ca. in 6 - 8 Meter höhe angebracht. Ich dachte da so an verschiedene Strahlungen /Fasen , keine Ahnung. Aber vielleicht hat ja einer mehr Ahnung als ich......

Sebastian hat ja schon geantwortet und ich kann seine Antwort nur ergänzen: Die Scharfstellung (Brennweite) klappt möglicherweise nicht, weil
- das Pferd zum Auslösezeitpunkt noch gar nicht da ist
- die Kamera auf die Wand fokusiert (evtl. hilft Spotmessung)

Hinzu kommt als zweites noch die Bewegungsunschärfe: Aufgrund der Lichtverhältnisse muss die Kamera länger als im Freien belichten, damit entsteht zwangsläufig die Bewegungsunschärfe (wie Verwackeln, nur dass sich nicht die Kamera bewegt sondern das Objekt). Abhilfe schafft da natürlich der Blitz, der ja jede Bewegung einfrieren kann, wenn die Synchronisationszeit aber lang ist und/oder du das Blitzprogramm nur als Aufhellblitz eingestellt hast, dann kommt es trotzdem zur Bewegungsunschärfe.

Wahrscheinlich wäre das Bild 100%ig scharf wenn du die Neonröhren und Strahler ganz weglassen würdest und nur den Blitz verwenden würdest, allerdings hättest du dann eine ganz ungleiche Ausleuchtung mit Schlagschatten an der Wand. Und der Reiter würde nichts sehen...

- Anstelle des Aufhellblitz-Programms einmal das normale Blitzprogramm verwenden. (Hast du mit dem Sportprogramm wohl schon gemacht)

- Ein externer Blitz (indirektes Blitzen) bzw. ein Satellitenblitz könnte die Schlagschatten vom Hauptblitz verringern und insgesamt die Ausleuchtung verbessern. (wahrscheinlich mangels Blitzes schwierig auszuprobieren).

- Hilfreich wäre eine Kamera, wo du die Brennweite manuell einstellen könntest, dann könntest du bereits vor dem Sprung auf den Punkt, wo das Pferd sein wird scharfstellen und die richtige Scharfstellung wäre sichergestellt.

- Evtl. könntest du die ISO-Zahl der Kamera probeweise manuell erhöhen. Das wird zu mehr Bildrauschen führen, verringert aber die Belichtungszeit und damit die Bewegungsunschärfe.

Das sind meine Theorien und ein paar Ideen zu den fehlerhaften Bildern, ich denke dass ich trotz meiner fehlenden Erfahrung nicht ganz falsch liege.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 13.Nov.2005 19:33 
Offline

Registriert: Di, 08.Nov.2005 00:00
Beiträge: 6
Ich danke euch dennoch schon einmal. Im laufe der Woche werde ich die Ideen mal versuchen umzusetzen und schreibe auch hier rein was dabei rausgekommen ist ;-)

(Sollte bis Freitag nichts drin stehen, habe ich die Idee von keinem Licht und nur Blitz aufgenommen und so ne Gaul hat mich umgerannt :lol: )


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Suche nach:
Gehe zu:  
Cookie-Einstellungen
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de